SER Logo

Zwei in eins.

Das Beispiel der Oberösterreichischen Ärztekammer zeigt, wie durch die Partnerschaft von XiTrust und SER konkreter Kundennutzen realisiert wird: Die Kombination der ECM-Plattform Doxis4 mit MOXIS vereint die Vorteile einen Content-Management-Systems mit der Möglichkeit qualifiziert elektronisch zu unterschreiben.

Ursprünglich wollte die Oberösterreichische Ärztekammer nur die Papierablagen los werden. Die Masse an umlaufenden Dokumenten wurde besonders dann zum Problem, wenn mehrere Mitarbeiter gleichzeitig an demselben zu arbeiten hatten. „Im ungünstigsten Fall gibt es ein Dokument nur in Papierform, dann stellt sich die Frage: Auf welchem Schreibtisch finde ich es?“, bringt es Reinhard Hechenberger auf den Punkt. Dabei ist der veritable Schreibtisch gemeint und nicht der Desktop. „Also war konsequente Digitalisierung die Lösung.“ Hechenberger ist als stellvertretender Leiter verantwortlich für Vertragsarztstellen und IT.

Nur, wie finden die Mitarbeiter die digitalisierte Information mit geringst möglichem Aufwand? Die Antwort sind Enterprise Content Management-Systeme, kurz ECM genannt. Man kann die Vorher-Nachher-Situation mit einem unaufgeräumten Kinderzimmer vergleichen. Erst wenn vernünftig aufgeräumt ist, findet der Nachwuchs seine Lieblingsspielsachen auf Anhieb. Der Vorteil beim Prinzip ECM: Man braucht keine Überredungskünste, um für Ordnung zu sorgen. Die Oberösterreichische Ärztekammer hat gemeinsam mit XiTrust-Partner SER und dessen ECM-Plattform Doxis4 für nachhaltige Ordnung im „Kinderzimmer“ gesorgt und ein revisionssicheres, elektronisches Archiv aufgebaut.

Rechtliche Sicherheit


Fehlte nur noch ein Baustein: An die Stelle einfacher Freigaben, sollte nun die qualifizierte elektronische Signatur treten, wie sie XiTrust MOXIS unterstützt. Doxis4 ist eines der meistgenutzten ECM-Systeme, qualifizierte elektronische Signaturen jedoch konnte es noch nicht. „Durch die Selbstverwaltung und verschiedene Ärztegesetze muss eine Vielzahl von Dokumenten, die unser Haus verlässt, von mehreren Funktionären gleichzeitig und rechtsgültig unterschrieben werden“, erklärt Reinhard Hechenberger. Immerhin geht es u.a. um die Vergabe von Kassenstellen. Mehrere Wochen, so der Experte, habe es da dauern können, bis alles zusammengetragen war. „Die signaturpflichtigen Funktionäre sind schließlich über ganz Oberösterreich verteilt.“

„Hier haben wir angesetzt“, sagt DI Andreas Koller, Business Development Manager bei XiTrust Secure Technologies. „Doxis4 von SER gehört ja schon etwas länger zum Eco-System von MOXIS! Pilot ist hier die Kombination aus Doxis4 und MOXIS wie sie zuvor schon von der VAEB erfolgreich genutzt worden ist. Die SER kann ihren Kunden damit eine ECM-Plattform anbieten, in die alle Funktionalitäten unserer elektronischen Unterschriftenmappe MOXIS integriert sind!“ 

»MOXIS und Doxis4 haben sich als perfekte Kombination für uns erwiesen!«

Reinhard Hechenberger

Stellvertretender Leiter Vertragsarztstellen & IT bei Ärztekammer OÖ

Nahtlose Integration

Doxis4 übergibt alle relevanten Dokumente im Workflow an MOXIS zur qualifizierten elektronischen Signatur. Ein konkreter Kundenmehrwert, der für Koller nicht weniger als den „Idealfall einer Unternehmenspartnerschaft“ darstellt. Durch die Integration von MOXIS in die Wertschöpfungskette der Oberösterreichischen Ärztekammer, ist die Wartezeit auf Unterschriften von Wochen auf einen Tag geschmolzen. Denn jede rechtssichere Signatur kann mit „Schrittmacher“ MOXIS nun auch bequem mobil geleistet werden. Reinhard Hechenbergers Fazit fällt entsprechend positiv aus: „MOXIS und Doxis4 hat sich als perfekte Kombination für die Ärztekammer erwiesen!“  

Christoph Schomberg, Senior Editor bei XiTrust

Cookies

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und um Ihre Erlebnisse auf dieser Website zu verbessern. Eine Übersicht, welche Cookies wir auf unserer Website verwenden, sowie Informationen zum Widerruf Ihrer Zustimmung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.