Swisscom Logo

Lückenlose Landkarte.

Überall und jederzeit elektronisch signieren: Die Partnerschaft zwischen XiTrust und der Swisscom macht die qualifizierte elektronische Signatur mit der Enterprise-Lösung MOXIS jetzt auch auf dem Schweizer Markt nutzbar – in vollem Umfang und vollständig rechtskonform. Davon profitieren vor allem international agierende Unternehmen.

Die Schweiz war bisher ein weißer Fleck auf der Europa-Landkarte von MOXIS. Die eIDAS-Verordnung als Grundlage für qualifizierte elektronische Signaturen in der EU gilt in der neutralen Schweiz nicht. Hier regelt das Bundesgesetz über Zertifizierungsdienste im Bereich
elektronische Signatur (ZertES) die rechtlichen Rahmenbedingungen. Voraussetzung ist dabei die staatliche Anerkennung des jeweiligen
Zertifizierungsdienstes. Die Partnerschaft zwischen XiTrust und dem Trust-Services-Anbieter Swisscom führt zu einer Lösung, welche in beiden Rechtsräumen anerkannt ist.

Der rechtliche Hintergrund ist denkbar einfach: Sobald der Gerichtsstand der jeweiligen Niederlassung die Schweiz ist, sind auch deren Gesetze zur elektronischen Signatur in Anwendung zu bringen. Dies hat auf dem Schweizer Parkett immer wieder dazu geführt, in unterschiedlichen nationalen Unternehmensniederlassungen auch mit unterschiedlichen Signaturlösungen arbeiten zu müssen. Synergieeffekte durch die Nutzung ein und derselben Signaturlösung – innerhalb eines Unternehmens und in der Kommunikation mit externen Partnern in der EU – wurden dadurch erheblich erschwert.

Signatur mit All-In Signingservice

„Für XiTrust und die Swisscom stellt die Partnerschaft im Interesse ihrer Kunden deshalb den Idealfall dar. Während Unternehmen mit Sitz in der Schweiz für medienbruchfreie Signaturprozesse nun auch MOXIS nutzen können, erweitert die Swisscom ihr Signatur-Portfolio um die Möglichkeit, ihren All-in Signing Service in das Produkt MOXIS zu integrieren“, sagt Marcel Kurz, Business Development Manger der Swisscom.

Die Enterprise-Lösung MOXIS unterstützt zur Auslösung der rechtsgültigen Signatur die 2-Faktor-Lösung Mobile ID der Swisscom. Schweizer Unternehmen, die mit dem All-in Signing Service und mit ihrem Mobile unterschreiben möchten, können nun die vielfältigen Funktionen von MOXIS vollumfänglich und rechtsgültig nutzen. Die Möglichkeit, Dokumente im Stapel zu signieren ist neben vielen anderen darin ebenso enthalten wie die Visualisierung von Signaturen nach dem Platzhalterprinzip von MOXIS.

Marcel Kurz

»Durch die Partnerschaft mit XiTrust erweitern wir unser Signatur-Portfolio um die Möglichkeit, unseren All-In Signing Service in das Produkt MOXIS zu integrieren!«

Marcel Kurz,

Business Devlopment Manager bei Swisscom

Neue Flexibilität

Die Partnerschaft beider Unternehmen bereichert die Einsatzpalette von MOXIS aber noch um eine weitere Facette. Gerade international agierende Unternehmen, die schon länger erfolgreich mit MOXIS arbeiten und darauf auch in ihrer Schweizer Niederlassung nicht mehr verzichten möchten, profitieren von dieser neugewonnenen Flexibilität.

Ein Beispiel aus der Praxis verdeutlicht dies: Hat ein Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland und in der Schweiz die Enterprise-Lösung MOXIS für den deutschen Markt eingeführt und möchte dieselbe Lösung nun auch in der Schweiz einsetzen, stand es bisher vor dem Dilemma unterschiedlicher Rechtsräume. Für den Schweizer Unternehmenssitz brauchte das Unternehmen entsprechend einen alternativen Identitätsprovider, der die Nutzer mit persönlichen Zertifikaten versorgt. Denn nur diese berechtigen zur qualifizierten elektronischen Signatur. Durch die Integration des All-in Signing Service in MOXIS ist ab sofort eine einheitliche Signaturlösung möglich.

Ergebnis: Durch die Partnerschaft von Swisscom und XiTrust kann das Unternehmen MOXIS nun auch im geografischen Sinne als universelle Lösung nutzen! 

Christoph Schomberg, Senior Editor bei XiTrust

Cookies

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und um Ihre Erlebnisse auf dieser Website zu verbessern. Eine Übersicht, welche Cookies wir auf unserer Website verwenden, sowie Informationen zum Widerruf Ihrer Zustimmung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.