MOXIS in Praxis – Episode 7: Identitätsprovider

MOXIS in Praxis – Episode 7: Identitätsprovider
10 Mai 2019

In unserer Serie „MOXIS in Praxis“ portraitieren wir im Wochenrhythmus je ein Feature der elektronischen Unterschriftenmappe MOXIS. Und fügen so die einzelnen Puzzleteile zu einem Großen und Ganzen zusammen. In MOXIS steckt die ganze Welt der elektronischen Signatur!

Was bisher geschah…

Episode 1: Stapelfunktion
Episode 2: Entscheidungsebenen
Episode 3: Signaturtypen
Episode 4: Platzhalter
Episode 5: Rollen & Verteter
Episode 6: Externe Unterschreiber

Episode 7: Identitätsprovider

Qualifiziert aus einer Hand


Die hochwertigste Form der elektronischen Signatur nennt man qualifiziert. Die so geleisteten Unterschriften sind rechtsverbindlich und der händischen Unterschrift gleichgestellt. Im Zentrum stehen dabei ein qualifiziertes Zertifikat und eine entsprechende Authentifizierung: Das Zertifikat ist gleichbedeutend mit der digitalen Identität, dem „digitalen Personalausweis“.

MOXIS nutzt für das rechtssichere Unterschreiben per Fernsignatur eben solche digitalen Identitäten. Ein Beispiel dafür ist xIDENTITY, die eIDAS-konforme Identität des Trust Centers A-Trust: der dazu notwendige einmalige Video-Identifikationsvorgang für die Registrierung kann bei Bedarf direkt aus MOXIS gestartet werden. Nach erfolgreicher Aktivierung ist das Unterschreiben per Handy in MOXIS ab sofort möglich. Somit wird Ihnen alles, was Nutzer für die E-Signatur in Ihrem Unternehmen brauchen, aus einer Hand geliefert.

Fernsignatur mit xIDENTITY
Unterschreiben per Fingerabdruck – eine Möglichkeit zur Fernsignatur mit xIDENTITY

Wer dagegen mit einem anderen Anbieter für die Fernsignatur arbeiten möchte oder das aus Gründen der lokalen Gesetzgebung tun muss, kein Problem. Das All-In Signing Service von Swisscom ist bereits in MOXIS integriert – weitere gängige Identitätsprovider können ebenfalls an MOXIS angebunden werden. Dabei übernimmt MOXIS die Rolle einer zentralen Schnittstelle zwischen den Providern und Ihrem Unternehmen.

MOXIS-Anwender können sich außerdem entscheiden, ob sie statt des Mobiltelefons und der Fernsignatur lieber eine Signaturkarte zum qualifizierten Unterschreiben nutzen – Voreinstellung der bevorzugten Methode inklusive. Denn MOXIS ist ungemein vielseitig und richtet sich immer nach den Wünschen seiner Nutzer.


Und so geht es weiter…

Episode 8: ab 17. Mai verfügbar – folgen Sie uns auf LinkedIn und verpassen Sie nichts!


Möchten Sie dieses Feature und viele weitere Funktionen von MOXIS live erleben? Dann fordern Sie gleich eine kostenlose und unverbindliche Live-Demo mit einem unserer Experten an!

JETZT LIVE-DEMO ANFORDERN