COVID-19: In eigener Sache

COVID-19: In eigener Sache
13 Mrz 2020

In Zeiten von COVID-19 steht für Unternehmen naturgemäß die Frage im Raum, wie es kurz- und mittelfristig weitergeht. Sämtliche Branchen treffen ihre Sicherheitsmaßnahmen mit dem Ziel, die Mitarbeiter zu schützen und gleichzeitig den Betrieb in verlässlicher Qualität aufrecht zu erhalten.

Auch XiTrust hat im Sinne seiner Kunden auf die so genannte Corona-Krise reagiert. Derzeit arbeiten zwei Drittel der Belegschaft im Homeoffice. Ab Montag stellt das gesamte Unternehmen auf Remotework um. „Wir nehmen die aktuelle Lage sehr ernst und haben uns daher zu diesen prophylaktischen Maßnahmen entschieden“, erklärt CEO Georg Lindsberger. „Mit Sicherheitsvorkehrungen wie dieser gewährleisten wir, dass der Support unserer Kunden nahtlos weitergeht. Das Unternehmen ist 100 Prozent geschäftsfähig und liefert auch in schwierigen Zeiten die bestmögliche Servicequalität für seine Kunden.“ Das Maßnahmenpaket umfasst ebenso den Vertrauensdiensteanbieter A-Trust, deren Miteigentümer XiTrust ist, und dem damit verbundenen Service xIDENTITY für digitale Identitäten.

Sämtliche Abteilungen sind digital permanent miteinander verbunden, XiTrust stellt zum Beispiel durch regelmäßige Videokonferenzen sicher, dass die interne Kommunikation nicht unter der aktuellen Virus-Krise leidet. Gleiches gilt für das Herzstück, die externe Kommunikation: Der technische Support steht wie gewohnt für alle Kundenthemen zur Verfügung. Das wichtigste Ziel für XiTrust ist es, dafür Sorge zu tragen, dass alle Kunden ihrerseits geschäftsfähig bleiben und ihre Signaturprozesse auch und gerade in schwierigen Zeiten wie gewohnt nutzen können.

Gleichzeitig stehen die Experten von XiTrust auch jenen Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung, die vielleicht noch nicht zum Kundenstamm gehören. Georg Lindsberger: „Wir als XiTrust möchten unseren Beitrag zur Bewältigung der schwierigen Zeit leisten und wünschen allen Kunden gutes Gelingen und vor allem Gesundheit!“